Der Tod- ein schwieriges KinderThema :-(

Gestern morgen bin ich aufgestanden  und habe flüchtig beim Vorbeigehen an Teddy´s Käfig gesehen, dass der kleine Mann ungewöhnlich still da liegt.
Beim Nähern sah ich dann, Teddy – unser Hamster – war tot.
Ich war sehr traurig, da ich immer sehr an Haustieren hänge.
Ich öffnete die Käfigtür um noch einmal sicher zu gehen…Ja Teddy war tot. 🙁

IMG_0232

Wir hatten ihn Mitte letzten Jahres im Fressnapf gekauft und schon viel mit ihm erlebt. Wie er einmal abgehauen und auf Entdeckungstour war, könnt ihr auch in meinem Blog nachlesen.

IMG_0003_2

 

(P.S. Den Käfig hatten wir nur ein paar Tage, da ich schnell fest stellte, das er natürlich viel zu klein war.)

Ich habe dann gleich etwas passendes gesucht, worin wir ihn beerdigen konnten und habe den Käfig gereinigt.

Als Maus aufgewacht ist, habe ich versucht mir nichts anmerken zu lassen. Da der Käfig allerdings noch auf dem Boden stand, war mir klar, dass sie irgendwann fragen würde, wo Teddy ist.

So war es auch. Ich hatte mir zuvor keine Gedanken darüber gemacht, was ich ihr sagen sollte.
Mir schossen in dem Moment viele Theorien durch den Kopf, wo Teddy jetzt sein könnte.
Weg gelaufen, mit seinen Freunden unterwegs, verschwunden….oder sollte man einfach ein Teddy-Double nachkaufen?

Dann dachte ich …NEIN. Du erzählst ihr trotz ihrer 3 Jahre jetzt die Wahrheit!!

Ich kniete mich also zu meiner Tochter auf den Boden, musste mir selber das Heulen und die Tränen verkneifen und sagte zu ihr, das Teddy gestorben ist. Er ist jetzt im Himmel bei seinen Freunden, guckt auf dich runter und passt auf dich auf.

Maus war ziemlich unerschrocken und sagte O.K. .
Ein paar Minuten später sagte sie aber “ Teddy kommt gleich wieder“.
Ich sagte dann zu ihr, Teddy kommt leider nicht mehr wieder.
Erst dann fing sie an zu begreifen und sagte“Oh dann muss ich jetzt aber weinen. “ 🙁
Das hat mir das Herz schon zerrissen …:-(

Später als Schatzi zu Hause war, sagte Maus zu ihrem Papa: „Teddy ist in die Wolken bei seiner Freundin und passt auf“.
Das ist wirklich traurig. Aber sie hat es mit viel Fassung getragen und ich war erstaunt, wie groß Maus schon ist. Und obwohl sie Sterben und den Tod, noch nicht richtig begreift, war sie schon so groß, solche starken Worte zu ihrem Papa zu sagen.

Später waren wir dann gemeinsam draußen im Garten und haben Teddy beerdigt. Maus hat noch eine pinke Kirsche, die sie schön fand und eine Rose mit in sein Grab gelegt.

Ich hoffe Teddy geht es gut, wo er jetzt ist. R.I.P. kleiner Freund. 🙁

Wie geht ihr mit dem Thema Tod um?
Sagt ihr den Kleinen auch die Wahrheit?

Bis Bald, image

Please like & share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge