Jahresrückblick 2014 und Vorsätze/Wünsche fürs Jahr 2015

Bildschirmfoto 2014-12-31 um 18.56.15

Bildschirmfoto 2014-12-31 um 18.56.15

Ja…das Jahr ist nun schon fast wieder rum…wenn ich es Review passieren lasse, ging es wirklich alles sehr schnell…
Es war ein schönes, manchmal auch anstrengendes und manchmal trauriges Jahr. Meine Tochter erhellt mir aber jeden Tag!

Im Januar herrschte noch ein Gefühlschaos bei mir. Ich bin zwar schon seit März 2013 nicht mehr mit dem Papa meiner Tochter zusammen, aber es war ständig ein gefühlsmäßiges Auf und Ab.
Ich wurde außerdem 26 Jahre alt. Hatte aber nur mit der Familie gefeiert.

Im Februar dann hatte ich bei Facebook gelesen, dass der Papa meiner Tochter wieder in einer neuen Beziehung ist, ich würde lügen, wenn ich sage, dass es mich nicht getroffen hatte, es auf diese Weise zu erfahren. Mittlerweile dürfen wir übrigens wegen der neuen Freundin von meinem Ex nicht mehr Facebookfreunde sein…Naja .. Gut, durch diese ganzen Ereignisse konnte ich schließlich aber auch einen endgültigen Schlussstrich unter die Sache setzen.
Im Februar waren wir außerdem auf der Feier von dem Mann meiner Patentante eingeladen. Meine Tochter hat bis zum Schluss auf der Tanzfläche gefeiert. Es war eine schöne Feier.
Auch waren wir bei der Freundin meiner Tochter zum 2. Geburtstag eingeladen, wir freuen uns schon auf ihren 3. Geburtstag und sind wieder gerne dabei. Auch die Mama ist eine sehr gute Freundin von mir.
Meine Mama wurde im April 47 und mein Opa 74.

Ostern waren wir, samt meinen Großeltern, fleißig mit Eiersuchen beschäftigt, die mein Papa im ganzen Garten zuvor verteilt hatte. Wir hatten sogar ein rosa Plüschhasen-Kostüm gekauft, mit dem er durch den Garten hüpfen sollte um Eier zu verlieren 🙂 Auf den Deal hat er sich leider nicht eingelassen. :-):DD:DD

IMG_0039_2

Was ist noch alles in diesem Jahr passiert? Ich versuche es einmal zu sammeln.

Meine Tochter hatte am 2.Mai ihren ersten Kindergartentag. Es fiel mir anfangs sehr schwer, da ich die Zeit mit ihr sehr genieße und bedenken hatte, noch genügend Zeit neben der Arbeit für sie zu finden, wenn sie morgens schon im Kida ist.. Manches muss man wohl auf sich zukommen lassen. Es klappt gut, meine Tochter hat sich schnell eingewöhnt und war der King im Kida Sie hat größtenteils nur mit den Schulis gespielt, weshalb ich derzeit manchmal Angst habe, dass sie keine wirkliche Freundin hat, da die Kids ja alle schon die 1.Klasse jetzt besuchen. Uns wurde aber von den Erzieherinnen gesagt, dass meine Tochter mal mit jedem spielt.. Sie meinten auch schon mal, sie wäre wie Pipi ( sie macht, was ihr gefällt, aber mit einem breiten Grinsen im Gesicht) oder charakterstark Sie geht aber sehr gerne hin und soll auch in der Zeit da total lieb und offen sein Die Eingewöhnungsphase verlief auch sehr gut und ich hatte auch viel Spaß im Kindergarten.

Wir haben eine neue Mitarbeiterin in unser Team bekommen. Wir haben uns gleich angefreundet und viele lustige Stunden mit einander verbracht. Also hier auch ein Danke, dass du zu uns in unser Leben gekommen bist.

Meine Tochter hat im Mai auch ihren 2.Geburtstag gefeiert 🙂 mit ganz viel Hello Kitty. Wie schnell die Zeit vergeht …Im Kindergarten hatte sie eine Prinzessinen-Krone auf und ich durfte trotz Eingewöhnungszeit den Tag mit ihr zusammen dort verbringen.

IMG_0001_2

Im Juni waren meine Tochter und ich mit meinen Großeltern im Center Parc an der Nordseeküste in Tossens. Es war ein sehr schöner Urlaub! Wir haben die gemeinsame Zeit mit meinen Großeltern sehr genossen und diese geben sich auch immer die größte Mühe ihre Urenkelin zu bespaßen. 🙂

IMG_0141_2

Leider hatte meine Oma starke Schmerzen im Knie und musste auch dieses Jahr noch operiert werden und anschließend im November noch in die Reha. Jetzt klappt es alles aber schon wieder ziemlich gut, auch zwischendurch ohne Krücken. Langes Sitzen bereitet ihr leider noch Schmerzen. Mein Patenkind wurde in dem Zeitraum drei Jahre alt. Den Geburtstag haben wir, ganz klar, nachgefeiert.
Wir haben uns ebenfalls nach dem Urlaub einen Teddyhamster names Teddy zugelegt. Es geht ihm bis heute immer noch gut.

Im Juli hat mein Papa seinen 50. Geburtstag bei unserem Hausgriechen gefeiert. Es war eine tolle Feier.

Im August hatte der Kindergarten 3 Wochen geschlossen. 2 Wochen davon hatte auch ich dann frei. In der Zeit waren meine Tochter und ich ein paar Tage ihre Großeltern (Eltern von dem Papa meiner Tochter) und die Urgroßeltern, sowie die Tante mit ihrer Tochter und Verlobten besuchen. Es verlief alles super, alle haben sich sehr gefreut und meine Tochter hat das erste Mal ihre Cousine kennengelernt.

Im Oktober wurde meine Oma dann operiert, ich glaube zuvor auch schon einmal im September.

Ebenfalls wurde von einer sehr guten Freundin, die Patentante meiner Tochter, ihr 2. Kind geboren. Ein süßes Mädchen.

Ich wurde im Kindergarten in den Elternvorstand gewählt, worüber ich mich sehr gefreut habe.

Im November kamen die Urgroßeltern aus München ( Papa´s Seite) einen Abend zu Besuch. Diesen haben wir beim Griechen verbracht! Es war ein sehr schöner Abend, schade dass man sich so selten sieht.

Im November fing auch meine Krankheitswelle an. Alles was meine Tochter mitgebracht hat aus dem Kindergarten, hatte ich dann drei mal so stark. Angefangen hatte es mit Scharlach (hatte ich als Kind nie), über Nasennebenhöhlenvereiterung, Magen Darm, Bindehautentzündung, starker Reizhusten. Es hat sich bis in den Dezember gezogen. Wir waren fast täglich bei einem Arzt, entweder Kinderarzt, wegen der Mittelohrentzündung meiner Tochter, die immer wieder kommt, oder wegen meinem Leiden. War eine Erkrankung weg, kam auch schon die nächste. Ich war ständig krank und meine Kollegen mussten meine Stunden mit übernehmen. Großes Danke noch mal an dieser Stelle!

Meine Oma wurde im Dezember 71 Jahre. Wir haben es mit der Familie gefeiert. Es war ein lustiger Abend.

Ich möchte hiermit meiner Familie ganz doll danken. Grade wenn man alles Review passieren lässt, zeigt sich wie wichtig eine tolle Familie ist. Meine Eltern und Großeltern sind immer für uns da!! Darüber sind wir sehr dankbar!

Für das neue Jahr wünsche ich mir für meine Eltern mehr Entspannung, es war ein wirklich stressiges Jahr. Für meine Großeltern, dass es ihnen weiterhin so gut geht und Sie immer wieder so gut auf die Beine kommen.

Für meine Tochter, dass sie ein ganz tolles Jahr, mit viel Spiel und Spaß hat und viele tolle Sachen erlebt. Ich liebe dich übbbbbeerrr alles, mein Engel.
Ich wünsche mir das wir ganz viel Spaß auch im kommendem Jahr haben und das uns die Trotzphasen etwas verschonen

In der Liebe hoffe ich natürlich, dass ich bald wieder wen an meiner Seite habe! Ich wünsche uns allen ein frohes, neues und vor allem gesundes Jahr 2015!!:-)))

So das war es in diesem Jahr. Gleich werden wir einen entspannten Abend mit meinen Eltern verbringen!

Eure Jenny <3

Please like & share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge