Mein persönliches Hebammendrama

IMG_0669

Da meine erste Geburt im Klinikum Minden alles andere als erwähnenwert ist, habe ich mir natürlich gedacht, dass die zweite besser werden sollte muss!

Ich habe viel gegoogelt über Hebammenpraxen oder allg. Hebammen, die ich für mein Wochenbett ergattern wollte. Ich hatte schließlich auch eine gefunden, die allerdings den letzten Platz für September gerne nur an eine Mutti vergeben wollte, die auch Geburtsbegleitung und Schwangerschaftsvorsorge machen möchte. Ich dachte mir umso besser… dann kann die Geburt ja nur super werden, wenn ich das Rundumsorglospaket wähle.

Ich hatte auch schon mit meiner Versicherung telefoniert, die sogar etwas zur Rufbereitschaft der Hebamme mit dazu gegeben hätte und mich schließlich auch mit meiner Hebamme getroffen. Alles schien in trockenen Tüchern zu sein.

Bis ich dann mit meinem Frauenarzt klären wollte, dass ich die Vorsorgeuntersuchungen gerne im Wechsel mit meiner Hebamme vornehmen möchte. Andernfalls baut sich ja auch kein Vertrauensverhältnis auf und ich kann gleich mit einer „fremden“ Hebamme zusammen in den Kreissaal gehen..;-)

Die Sprechstundenhilfe vom Frauenarzt meinte am Telefon, dass dieser Wechsel aus Abrechungsgründen nicht geht und wenn ich die erste Untersuchung im Quartal mit meiner Hebamme mache, kann der Frauenanrzt danach keine Untersuchungen mehr abrechnen, da er kein Geld mehr dafür bekommen würde…

Naja, dachte ich mir, dass wäre mir neu gewesen. Ich habe also mit meiner Hebamme telefoniert, die mir versicherte, dass es nicht mehr so ist und ich mir frei aussuchen kann bei wem ich Vorsorgeuntersuchungen mache.

Als ich dann mein 2tes Screening beim Frauenarzt hatte, wollte ich das noch mal ansprechen. Anscheinend war das aber nicht der einzige Grund für den Frauenarzt. Er möchte die Vorsorgeuntersuchungen allgemein nicht teilen/abgeben und mich bis zum Ende der Schwangerschaft betreuen, da er ja auch damit schon angefangen  hatte…..so oder so ähnlich, hat er sich ausgedrückt……

Gut..also mit dem Frauenarzt war darüber definitiv nicht zu reden, egal ob es jetzt meine Entscheidung ist…. oder nicht,…

Ich hätte in letzter Instanz nur den Frauenarzt wechseln können, was ich aber auch nicht wollte, da ich ihn menschlich sehr mag und er immer sehr gründlich und genau untersucht.

Ob es dem Frauenarzt jetzt wirklich um das Wohl des Babys und um mein Wohlergehen geht, weshalb er das nicht aus der Hand gibt oder einfach nur darum, dass er dann an mir nichts oder weniger verdienen würde, weiß ich nicht.

Ich glaube hoffe aber doch eher das Erste.

Eines stand aber fest: Den Frauenarzt wechseln, wollte ich nicht.

Wie mache ich das aber jetzt mit meiner Hebamme??? Ich habe ihr angeboten zusätzliche Untersuchen (auch im Wechsel) zu machen, die ich dann selber gezahlt hätte. Sie meinte aber das wäre blöd, da wenn der Frauenarzt guckt ob alles gut ist, bräuchte sie das nicht auch noch… Gut das machte auch für mich Sinn. Dennoch fand ich es schade, weil es bedeuten würde, dass ich mich von meiner Hebamme trennen müsste… Denn ohne Vorsorge, würde sie alle anderen Leistungen auch nicht machen und wäre mir bei meiner Geburt auch eine „Fremde“…dafür Geld auszugeben (Rufbereitschaft), wäre dann auch blöd. 🙁

So kam es dann auch…Ich habe jetzt also wieder keine Hebamme…

Irgendwie alles blöd gelaufen..andererseits werde ich bei der kommenden Geburt in ein anderes Krankenhaus gehen und für das Wochenbett, brauche ich nicht zwangsläufig wen, da es mein zweites Kind ist…


 

Wie ist das bei euch? Ich weiß, dass die Hebammen es auch nicht leicht haben, solche Frauenärzte, machen denen dann ja das Leben auch noch schwerer…..

Gab es bei euch auch Schwierigkeiten beides mit einander zu verbinden? Bei meiner ersten Schwangerschaft lief das alles problemlos. Da war ich aber noch bei einem anderen Frauenarzt, der eine Hebamme auch direkt mit im Haus hatte. Da war es ganz selbstverständlich, dass die Untersuchungen im Wechsel statt fanden.

Ich finde es sehr schade. Ich finde Hebammen sehr wichtig. Aber gut, in der jetzigen Situation habe ich mich dann so entschieden….

 

Bis Bald, image

Please like & share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge