Über die familiäre „repeat-Taste“ :-)

Bildschirmfoto 2015-04-01 um 19.25.09

Ich habe bei mehreren in letzter Zeit gesehen, dass sie über Ihre 10 häufigsten Erziehungssätze bloggen.

Da kam mir eine Idee. Denn auch bei uns, wie auch in jeder anderen Familie, fallen täglich 100 mal die gleichen Sätze. Auch ich erwische mich dabei, wenn ich darüber nachdenke, was ich eigentlich den ganzen Tag so sage.

Aber nicht nur ich, sondern auch meine Tochter drückt auf ihre „repeat-Taste“ mehrmals täglich.

Ich fand es schon beim darüber nachdenken ziemlich lustig, was wir beide immer wieder „abspulen“, dass ich mir dachte eine Blogparade über dieses Thema wäre super.

Mich würde nämlich brennend interessieren, was bei euch zu Hause so „abgespult“ wird. 🙂

Also der Aufruf meiner ersten Blogparade. *jubel*

Meine häufigsten Sätze sind:

-„Komm jetzt bitte.“ (meist wenn wir morgens los müssen)

-„Zieh dich bitte nicht aus.“        oder

– „Lass das jetzt bitte an.“ (meine Tochter hat die Angewohnheit derzeit sich immer auszuziehen)

– „Iss bitte vernünftig, nicht rum matschen.“ oder „Bleib bitte sitzen beim Essen.“

– „Wo ist deine Windel?“ 🙂 (meine Tochter ist fast trocken) oder

– „Wo sind deine Anziehsachen? „:-)

– „Putz bitte auch deine hinteren Zähne und oben auch.“ 🙂

– „Das ist nur Deko, bitte nicht anfassen.“

– aber auch „ICH LIEBE DICH BIS ZUM MOND UND ZURÜCK.“ 🙂

Sind eure Sätze ähnlich?

 

Die Sätze meiner Tochter:

– „Ich will das nicht anziehen, aber Hose nicht!“ 🙂

– „Aber Windel nicht! „:-)

– „Möchte Mia und Yoko gucken.“(damit meint sie Mia and Me)

– „Will nicht in den Kindergarten- ich bin krank.“ 🙂

– „Morgen wieder Kindergarten.“

– „Mama, wo bist du?“

– „Aber wieso denn Mama, aber wieso?“ 🙂 (sehr süß)

– „Können wir jetzt aufstehen ?“ (meist am Wochenende morgens)

– „Ich liebe dich.“ 🙂

– „Oh hast du Aua? Armes Kind.“:-) (das sagt sie oft zu mir:-) )

– „Voll eklig.“ oder „voll Iiiihhbaahhh.“ oder „voll lieb von dir Mama.“

– „Wo sind meine Kitty?“ (sie liebt ihre Helikons Blogs und hat sie sogar oft nachts an)

– „Wo ist meine Flasche?“

– „Ich möchte was trinken.“

– „Das mag ich nicht.“ (das sagt meine Maus leider bei fast allem, was ich koche)

– „Pipi kommt.“ (dann muss man schnell sein:-) )

Die Sätze von meiner Tochter variieren, je nachdem, was die Kinder im Kindergarten auch häufig sprechen.

 

Aufruf zur Blogparade: Ich bin super gespannt auf Eure Beiträge. Zum Mitmachen einfach unter dem Post Kommentar und Website angeben. Gerne auch einen Link zu meinem Beitrag in eurem Blogspot einfügen. 🙂 Auch wenn Ihr keinen eigenen Blog habt, freue ich mich über Kommentare. 🙂

Ich werde dann abschließend eine Zusammenfassung der lustigsten Sätze schreiben. 

Mitmachen könnt ihr bis zum 15.5.2015. 

Ich freu mich!

Bis Bald, image

Please like & share:

6 Kommentare

  1. Hallo Jenny, ich habe diese Blogparade auch entdecken können und habe sie für dich auf meinem Blogparaden-Blog Internetblogger.biz bekannt gegeben. Vielleicht bekommst du dadurch noch einige Teilnehmer, die gerne dabei sein möchten. Ansonsten dir viel Spass bei der späteren Auswertung der Aktion.
    Alex L kürzlich veröffentlicht…Blogparade zum Muttertag 2015My Profile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge