Unser Weihnachtsfest 2014

Bildschirmfoto 2014-12-31 um 04.46.02

Die Bescherung began für meine Tochter schon am Sonntag, den 21.12.14 als ihr Papa seinen Weihnachtsbesuch machte.
Sie bekam von ihm ein Barbie-Puppenhaus, ein begehbares Papp-Malhaus, Stifte, eine Stiftbox und ein Kuscheltier.
All das musste natürlich auch aufgebaut werden und so war der Papa erst mal 1,5 h damit beschäftigt.
Anschließend sind wir mit unserer Tochter noch gemeinsam auf dem Weihnachtsmarkt gewesen. Alles in allem ist es recht harmonisch abgelaufen, was für meine Tochter wirklich gut war, da ich mit ihrem Papa nicht mehr zusammen bin und es daher immer mal Meinungsverschiedenheiten gibt, aber das erzähle ich vllt. ein anderes Mal..;)
Am 22.12. und 23.12. musste ich noch schulen (ich bin Fahrlehrerin), daher war meine Tochter bei meinen Großeltern.
Am 24.12.14 kamen diese dann auch zu meinen Eltern und uns auf 17 Uhr.
Mein Papa hat für meine Tochter den Weihnachtsmann gespielt, wie das Jahr zuvor auch.
Dieses Jahr ist er auch durch die Terrassentür gekommen. Letztes Jahr hatte sie noch ordentlich Respekt.
Dieses Jahr war sie aber echt mutig, hat dem Weihnachtsmann auch erzählt dass sie immer ganz lieb war und auch weiterhin artig bleibt, hat gesagt wie sie heißt und als Gedicht „Advent, Advent ein Lichtlein brennt“ meiner Mama nachgesprochen.
Wir waren alle erstaunt, wie mutig und lieb sie war!:D
Meine Tochter hat soviel bekommen, das mein Papa irgendwann wieder was für später in den Keller gebracht hat.
Am meisten hat sie sich über ihr Hello Kitty Fahrrad und einem laufenden-, bellenden Hund gefreut, den sie gleich „Niko“ getauft hat, sowie einem Staubsauger. Sauber machen ist total ihr Ding!:)
Wegen Niko kam meine Tochter kaum zum Essen, da er immer am Fiepen war und meine Tochter ihn immer mit „ist schon gut“ trösten musste..:DD
Als meine Großeltern gegen 21 Uhr (nach Fotos gucken) wieder gefahren sind haben meine Eltern und ich noch Bescherung gemacht.:)
Das fällt bei uns immer sehr großzügig aus, da wir alle Spaß am Schenken haben..
Am 1. Weihnachtstag haben uns meine Großeltern schon um 10:45 h abgeholt, da sie die ganze Familie im Häserhof eingeladen haben.
Mit dabei waren auch meine Cousine (die Patentante meiner Tochter), meine Tante und ihr Lebensgefährte.
Dort gab es natürlich wieder Geschenke für meine Tochter (Elsa, eine Puppe, Malsachen und Malblock).
Meine Tochter war ein absoluter Hingucker, da sie ein süßes Dirndl, welches meine Mama gekauft hatte, getragen hat.
Ihr Hund Niko war auch mit dabei.
Das Essen war sehr lecker. Ca. um 14 Uhr war dann wieder Aufbruch nach Hause.
Am 2. Weihnachtstag waren wir dann bei einem Bekannten mit Sohn und haben da auch genächtigt.
Dort gab es natürlich wieder Bescherung für die Kinder. Meine Tochter bekam Mütze, Handschuhe, Keksdose und eine Bibi und Tina DVD.
Am 27.12. kamen dann noch meine Patentante mit Familie.
Wir hätten den Besuch beinahe verschlafen, da wir so müde waren.
Es war ein sehr schöner Abend..Geschenke haben natürlich auch nicht gefehlt.
Am 28.12. war dann das letzte weihnachtliche Ereignis für meine Tochter und mich.
Wir waren bei meinem Patenkind und der Patentante meiner Tochter, ihrem Mann und der kleinen Tochter.
Es war ein schöner Nachmittag und die Kinder hatten viel Spaß.
So schön wie Weihnachten war, kam es irgendwie wie jedes Jahr sehr plötzlich und war irgendwie auch schnell wieder vorbei..aber 5 Tage Weihnachten feiern haben dann auch gereicht..:)

Das war unser Weihnachtsfest. Ich bin gespannt, ob mein Papa nächstes Jahr auch noch als Weihnachtsmann durchgeht.

Bildschirmfoto 2014-12-31 um 04.46.02

Bis Bald, eure Jenny:-)

Please like & share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge