Wann sollten Kinder in ihrem eigenem Bett schlafen (können müssen) ?

Bildschirmfoto 2015-01-03 um 18.44.30

Ich hatte ja in einem meiner letzten Blogspots erwähnt, dass meine Tochter noch bei mir mit im Bett schläft….:)88|

Diese Tatsache führte schon zu vielen Diskussionen und ist auch allgemein ein großes Thema, ob Familienbett- Ja oder Nein – und ab wann die Kleinen dann aber auch alleine schlafen (können) müssen.

Bei uns war es so, dass meine Tochter schon von klein auf immer sehr kuschelbedürftig war und die Nähe gesucht hat.
Trotz Beistellbett, lag sie also schon die meiste Zeit mit im großen Bett.

Ich muss zugeben, dieses hatte auch sehr viele Vorteile, grade beim Stillen konnten wir beide gleich weiter schlafen, ich musste auch nicht immer Aufstehen und konnte meine Tochter immer schnell beruhigen.

Grade im ersten Lebensjahr wird ja heut zu tage auch empfohlen, dass die Kinder mit im Elternschlafzimmer nächtigen sollen, weil die Gefahr des plötzlichen Kindstod in dem Alter am größten ist.

Ich hatte wahnsinnige Angst davor und bin deshalb, wie wahrscheinlich viele Mamas, nachts immer panisch wach geworden um zu schauen, ob alles gut ist. Da war es sehr beruhigend sie gleich neben mir zu wissen.

Und die Kuschelstunden habe ich immer sehr genossen und finde es heute auch noch schön:)

Natürlich kam dann auch der Zeitpunkt, als sie etwas älter als ein Jahr war, wo sie dann versuchen sollte in ihrem Bett zu schlafen. Das war die totale Katastrophe. Ich habe mir danach gesagt, dass sie wohl einfach noch die Nähe braucht und sie schon irgendwann bereit dazu ist.

Dann kam die Zeit, wo der Papa meiner Tochter und ich uns getrennt haben. Grade dann wollte ich sie natürlich auch nicht ausquartieren und war froh das sie bei mir war…wir haben uns wohl beide gebraucht…:)

So ist es dann dazu gekommen, dass sie es natürlich auch nicht anders kennt und es jetzt auch nicht mehr anders will.

Bildschirmfoto 2015-01-03 um 18.44.30

Ich bin bei meiner Theorie geblieben, dass sie einfach vielleicht noch die Nähe braucht und Angst hat vorm alleine Schlafen und dass ich sie nicht zwingen werde..

Es gibt viele die da meiner Meinung sind und natürlich auch viele die es nicht sind und sagen, dass es nur Gewohnheit ist und ich nicht konsequent genug bin.

Mag alles sein, aber ich denke auch jedes Kind ist da unterschiedlich.

Ich jedenfalls genieße die gemeinsamen Kuschelstunden..wer weiß wie lange sie noch mit Mama kuscheln möchte.;)

Ich kann jedem nur empfehlen, dass zu machen was er oder sie für richtig empfindet und nicht dass was jeder meint richtig zu sein.

Jedes Kind ist anders und jeder kennt sein Kind am Besten.

Jeder versucht besten gewissens sein Kind richtig zu erziehen und richtige Entscheidungen zu treffen und das muss auch so sein.

Keiner ist perfekt aber jeder gibt sein Bestes!

Natürlich versuche ich immer wieder, sie davon zu überzeugen, in ihrem eigenem Bett zu schlafen und es ihr schmackhaft zu machen, wie toll das ist. Ich werde sie aber nicht auf Teufel komm raus dazu zwingen.

Vllt. gelingt es mir demnächst dass sie zumindest den ersten Teil der Nacht in ihrem Bett schläft und dann rüber kommt. Ich bin ja direkt neben an. 🙂

Und natürlich hat sie auch so ihre tägliche Zubettgeh-Routine mit Zähneputzen, Beten, Geschichte erzählen ect. zu der gleichen Uhrzeit und nachdem sie eingeschlafen ist, kann ich auch wieder raus gehen. 🙂

Hat jemand die gleichen Erfahrungen gemacht wie ich ?

Liebe Grüße, Eure Jenny:wave::wave:

Please like & share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge